Newsletter
 
 

Auskünfte zu behördlichen Leistungen:

Hessen-Finder - Finden Sie Ihre Informationen!
 
 
Messe Wächtersbach

 

 
 
Stadtwerke Wächtersbach GmbH
www.schlosswaechtersbach.de
EFRE

 

 
Stadt Wächtersbach vernetzt
06053 802-0
 

EFRE - Revitalisierung von Siedlungsbereichen / Lokale Ökonomie

Vorschaubild

Ergänzend zum Stadtumbau in Hessen unterstützt die Europäische Union und das Land Hessen die nachhaltige Stadtentwicklung auch im Rahmen des IWB-EFRE-Programms mit den beiden Maßnahmenlinien:

  • Revitalisierung von Siedlungsbereichen

  • Förderung der Lokalen Ökonomie

 

In der ersten Maßnahmenlinie fördert die Europäische Union über den EFRE-Fonds (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) den Rückbau der Brauerei Wächtersbach (à siehe „EFRE-Förderung: Rückbau der Brauerei Wächtersbach).

Für das Programm „Förderung der Lokalen Ökonomie“ wurde Ende 2018 seitens der Stadt Wächtersbach ein Antrag auf Förderung gestellt.

 

 

EFRE-Förderung: Rückbau von Funktionsanlagen und Nebengebäuden der ehemaligen Brauerei Wächtersbach

 

Die Umwandlung des nicht mehr genutzten Brauereiareals in ein neues Stadtquartier ist das Schlüsselprojekt des Stadtumbaus im historischen Stadtkern Wächtersbach.

 

Übergeordnetes Ziel ist es, die bestehende Brachfläche als neues Stadtquartier nachhaltig zu entwickeln. Die technisch bereits erschlossene innerstädtische Fläche soll im Sinne eines geringen Flächenverbrauchs wieder genutzt werden. (https://www.bmu.de/themen/nachhaltigkeit-internationales/nachhaltige-entwicklung/strategie-und-umsetzung/reduzierung-des-flaechenverbrauchs/). Im südlichen Bereich der historischen Gebäude um den Schlosshof sind Einheiten für Dienstleistungen und Gewerbe vorgesehen. Im nördlichen freien Bereich wird ein durchmischtes Wohnquartier geplant.

 

Die EFRE-Förderung gilt der Vorbereitung des Areals für diese neuen Nutzungen: Es werden die nicht nutzbaren Bestandteile der Brauerei rückgebaut: Alle Anlagen, die für Brauerei erstellt oder dafür in bestehende Gebäude eingebaut wurden, werden entnommen. Dabei werden die denkmalgeschützten Gebäude/Gebäudeteile erhalten (z.B. Marstall). Die Neben- und Gewerbegebäude auf dem nördlichen Areal werden sukzessive abgeräumt. Der Brauereiwerkshof mit seiner großen asphaltierten Fläche, der Zufahrt und technischen Einbauten wird rückgebaut und für eine Neunutzung vorbereitet.

 

Diese Investitionen werden von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.


Aktuelle Meldungen

18.12.2018: Auf einer Informationsveranstaltung wurde am 21.11.2018 das Programm „Förderung der lokalen Ökonomie“ vorgestellt. Darüber hinaus wurden die anwesenden Gewerbetreibenden nach ihrer Meinung, ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Stadtumbau in Wächtersbach prüft ergänzende Zuschüsse

18.06.2018: Stadt Wächtersbach informiert sich über das EU-Förderprogramm „EFRE“     Dass die europäische Union nicht nur Vorschriften macht, sondern auch finanzielle Unterstützung mitbringt, ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Macht Platz!

05.03.2018: Der Stadtumbau beginnt mit dem ersten sichtbaren Projekt: der Freimachung des Schlosshofes. Vorgestellt wurde der Abriss des Sudhauses und der Biertanks hinter dem Marstall bereits auf der ... [mehr]