Newsletter
 
 

Auskünfte zu behördlichen Leistungen:

Hessen-Finder - Finden Sie Ihre Informationen!
 
 
Messe Wächtersbach

 

 
 
Stadtwerke Wächtersbach GmbH
www.schlosswaechtersbach.de
EFRE

 

 
Stadt Wächtersbach vernetzt
06053 802-0
 

Altes Amtsgericht - Ein Haus für Jung und Alt

Das Projekt

Die denkmalgeschützte Liegenschaft des Alten Amtsgerichtes mitten im Stadtzentrum soll saniert und in ein generationenübergreifendes Haus für Jung und Alt verwandelt werden: eine U3-Kinderbetreuung im Erdgeschoss und eine Tagespflegestation für Demenzerkrankte im Obergeschoss finden hier perfekte Bedingungen. Mit der Unterbringung beider Lebensphasen in einem Gebäude wird ein voneinander Lernen und miteinander leben gestaltet – die Integration verschiedenen Generationen und Herkünfte im Quartier gestärkt.

 

In Ergänzung zur Sanierung des Gerichtgebäudes und des ehemaligen Zellentraktes werden im Gartenteil zwei weitere Gruppenräume für die Kita neu errichtet. Auf dem Dach des Neubaus ermöglicht eine barrierefrei zugängliche, großzügige Dachterrasse einen Aufenthalt im Freien für die betagten Gäste. Der große Garten des Geländes bietet für beide Zielgruppen genügend Fläche und Begegnungsmöglichkeit. Hier sind einfache gemeinsame Projekte des voneinander Lernens und miteinander Lebens möglich: die Pflege eines Gemüsegartens, spielerische Tanzkurse oder Feste, an denen sich beide Seiten erfreuen können. Durch die Erschließung von zwei Straßen wird im Alltag eine getrennte Zugangssituation für Kindergarten und Tagespflege ermöglicht.

Finanzierung

Land und Bund unterstützen das Projekt der Stadt Wächtersbach durch den Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ mit 2,45 Mio. Euro.

Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Mit der Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes wird flächensparend eine Liegenschaft langfristig gesichert. Damit zieht die Stadt die Inwertsetzung anspruchsvoller historischer Bausubstanz dem einfachen Neubau vor und trägt zur ressourcenschonenden Innenentwicklung Wächtersbachs beispielgebend bei. Die Anbindung des Gebäudes an das Biomasse-Nahwärmenetz sichert eine nachhaltige Wärmeversorgung.