Newsletter
 
 

Auskünfte zu behördlichen Leistungen:

Hessen-Finder - Finden Sie Ihre Informationen!
 
 
Messe Wächtersbach

 

 
 
Stadtwerke Wächtersbach GmbH
www.schlosswaechtersbach.de
EFRE

 

 
Stadt Wächtersbach vernetzt
06053 802-0
 

Weihnachtsgrüße des Bürgermeisters

Wächtersbach, den 23.12.2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

in wenigen Tagen werden wir Weihnachten und den Jahreswechsel in das Jahr 2019 feiern können.

 

Dezember, Winter, Weihnacht, das ist die Zeit der Einkehr. In den letzten Wochen eines Jahres blicken wir zurück auf die Ereignisse und auf das Erlebte; sei es im Weltgeschehen, sei es in unserem Bekanntenkreis oder in unserer Familie. Ich hoffe, Sie können mit frohem Herzen auf das vergangene Jahr zurück blicken und voller Zuversicht den Blick in die Zukunft richten.

 

Ich möchte Sie mit einem kleinen Blick auf das Stadtgeschehen über einige der für unsere Stadt wichtigen Ereignisse der vergangenen 12 Monate informieren. Können Sie sich noch an den Zustand unseres Schlosses erinnern? Mit Geduld und in vielen kleinen Schritten kommen wir stetig der Fertigstellung des Wächtersbacher Schlosses näher. Gleichzeitig haben wir für die Zukunft und die Attraktivität der Wächtersbacher Altstadt wichtige Entscheidungen getroffen. Mit dem Förderprogramm Stadtumbau und weiteren Europa-Förderprogrammen werden im kommenden Jahr Maßnahmen auf den Weg gebracht, private und öffentliche Gebäude saniert sowie Geschäfte in ihrem Fortbestand unterstützt. Im November konnten wir in der Elisabeth-Curdts-Kindertagesstätte die neuen Räume an unsere Jüngsten übergeben; durch die Erweiterung haben wir 39 neue Kindergartenplätze geschaffen.

 

Im Dreidörfereck Hesseldorf-Weilers-Neudorf konnte das Förderprogramm der Dorferneuerung erfolgreich abgeschlossen werden. Ein Besuch unserer drei Talgemeinden zeigt die Verbesserungen: Den Rad- und Rastplatz in Weilers, den Dorfplatz rund um das Gemeinschaftshaus in Neudorf, das neue „Alte Rathaus“ mit dem Heimatmuseum und Trauzimmer; in Hesseldorf wurde die Friedhofsmauer saniert und das gesamte Backhausumfeld schick gemacht. Die alte Schule Hesseldorf ist nach gründlicher Sanierung nun wieder mit vier Wohnpartien bewohnt. In Aufenau wurde u.a. viel für den Friedhof und sein Umfeld getan, so z.B. die Stützmauer am oberen Eingang und die Nebenwege grundhaft erneuert.  

 

In Wittgenborn werden wir den Neubau eines Kindergartens auf den Weg bringen können. In Leisenwald ist ein Wohnbaugebiet mit 11 Bauplätzen im Entstehen. Waldensberg wird eine Senioren-Wohnanlage erhalten, das Wohnen im vertrauten Lebensumfeld „heimatnah“ ist damit auch in der vierten Lebensphase für unsere Senioren gesichert.

 

Wir konnten im vergangenen Jahr viel erreichen – danke all den Menschen, die dazu beigetragen und mitgeholfen haben, die vielen Projekte zu realisieren.

 

Insbesondere sage ich herzlichen Dank an die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in den Vereinen, den Verbänden und Hilfsorganisationen, danke an die sozialen Gruppen und Institutionen, danke den aktiven Feuerwehrfrauen, -männern und Jugendfeuerwehren, die sich mit ihrem Können und großen Engagement für unsere Sicherheit einsetzen.

 

Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürgern, wünsche ich – auch im Namen des Magsitrates – ein schönes Weihnachtsfest und für das neue Jahr Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.  

 

Herzlich Ihr

Andreas Weiher

Bürgermeister

 

Foto: Bürgermeister Andreas Weiher