Newsletter
 
 

Auskünfte zu behördlichen Leistungen:

Hessen-Finder - Finden Sie Ihre Informationen!
 
 
Messe Wächtersbach

 

 
 
Stadtwerke Wächtersbach GmbH
www.schlosswaechtersbach.de
Stadtumbau in Hessen
 
EFRE

 

 
Stadt Wächtersbach vernetzt
 

Pläne zur Seniorendependance in Waldensberg vorgestellt

Wächtersbach, den 13.12.2018

36 Betreuungsplätze und mehr als 30 Arbeitsplätze werden neu geschaffen

 

Wächtersbach. Nachdem der Kreistag in seiner November-Sitzung den Weg für eine Seniorendependance in Waldensberg freigemacht hatte, wurde nun das Projekt im Ortsbeirat Waldensberg vorgestellt. Durch das Vorhaben werden nicht nur 36 neue Pflegeplätze geschaffen, sondern es entstehen auch mehr als 30 neue Arbeitsplätze.

 

Neben dem Ortsbeitrat und Bürgermeister Andreas Weiher waren auch rund 60 Bürgerinnen und Bürger aus Waldensberg und den umliegenden Ortsteilen im Gemeinschaftshaus Waldensberg erschienen, um sich über die Pläne des Main-Kinzig-Kreises näher zu informieren. Dieter Bien, Geschäftsführer der Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises, erklärte, dass der Pflegebedarf zunehmend steige und bis zum Jahr 2025 in Wächtersbach mit einem Pflegebedarf von insgesamt 144 Plätzen gerechnet werden muss. 36 würden nun mit der geplanten Seniorendependance geschaffen, von denen die ganze Region profitieren werde.

Der Bereich auf dem ehemaligen Sportgelände in Waldensberg sei zudem optimal für das Vorhaben geeignet, erklärten die Fachleute, zu denen auch Projektleiter Klaus Schäfer und Architekt Ulrich Heizenröder zählten. Zum einen befände sich das Areal am Ortsrand und damit mitten im Grünen, zum anderen ermögliche die Größe der zur Verfügung stehenden Fläche, dass die 36 Einzelappartements komplett ebenerdig geplant werden konnten. Es stehe darüber hinaus auch noch genug Fläche für die Gestaltung eines Sinnesgartens zu Verfügung.

 „Ich freue mich, sowohl für Wächtersbach und besonders für Waldensberg, dass mit der Seniorendependance eine weiteres zukunftsweisendes soziales Projekt für das Allgemeinwohl in Wächtersbach entsteht. Zum einen hat der Kreis hier nicht

nur rechtzeitig notwendige Pflegebedarfe erkannt, sondern unterstützt durch die Finanzierung solcher Projekte die Bürgerinnen und Bürger, sodass im Ergebnis Pflegebedürftige heimatnah betreut werden können. Das ist in Zeiten von Kostendruck in der Pflege und den Gewinnerzielungsabsichten von privaten Pflegeunternehmen leider nicht immer selbstverständlich.“, so Bürgermeister Andreas Weiher zum Projekt.

Der Baubeginn wurde für 2020 prognostiziert, da zunächst mit einer vergleichbaren Einrichtung in Pfaffenhausen begonnen werde. Die Inbetriebnahme sei für Sommer oder Herbst 2021 geplant.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Pläne zur Seniorendependance in Waldensberg vorgestellt