Newsletter
 
 

Auskünfte zu behördlichen Leistungen:

Hessen-Finder - Finden Sie Ihre Informationen!
 
 
Messe Wächtersbach

 

 
 
Stadtwerke Wächtersbach GmbH
www.schlosswaechtersbach.de
Stadtumbau in Hessen
 

 

 
Stadt Wächtersbach vernetzt
 

Stadtwerke Wächtersbach solide aufgestellt

06.12.2017

Pressemitteilung der Stadtwerke Wächtersbach GmbH             30.11.2017

 

Stadtwerke Wächtersbach solide aufgestellt

Aufsichtsrat beschließt Investitionsprogramm für die nächsten Jahre

 

Wächtersbach. Die Stadtwerke Wächtersbach GmbH mit Geschäftsführer Andreas Weiher und der Prokuristin Christine Bräuer, führen die gut aufgestellten Stadtwerke solide in die Zukunft. Dabei ist es nach wie vor das oberste Ziel, einwandfreies Trinkwasser in ausreichender Menge den Haushalten und Unternehmen zu günstigen Preisen zur Verfügung zu stellen.

 

Um diese Aufgaben erfüllen zu können, sind in den nächsten Jahren weitere Baumaßnahmen u. a. im Ortsnetz sowie in den Hochbehältern, Pumpstationen und Brunnengebäuden  notwendig.

 

So fehlen in einigen Bereichen des Ortsnetzes noch Ringleitungen. Die Förderleitung zwischen der Pumpstation Leisenwald und dem Hochbehälter Waldensberg muss auf einem Großteil der Strecke komplett erneuert werden, da es hier seit einigen Jahren vermehrt zu Rohrbrüchen kommt. Die Instandhaltung verschiedener Hochbehälter vom Fassadenanstrich bis zur Sanierung der Be- und Entlüftung der Wasserkammern stehen an. Ebenso die Sanierung der Wasserkammern in der Pumpstation Kalkrain.

„Der Aufsichtsrat hat die Weichen für die nächsten Jahre gestellt und gewährleistet so die Trinkwasserversorgung auf einem weiterhin hohen Niveau zu halten“, so Aufsichtsratsvorsitzender Oliver Peetz.

 

Durch  intensive und geschickte Verhandlungen konnten Darlehensverträge zu günstigen Konditionen abgeschlossen werden, die es u. a. ermöglichen den Kubikmeterpreis für Wasser seit vier Jahren stabil zu halten und damit auch für die kommenden Jahre keine Wasserpreiserhöhung für die Bürger erwarten zu lassen.

 

Insgesamt wird es durch die verschiedenen Bau- und Umbaumaßnahmen auch zu Kosteneinsparungen kommen, die dazu beitragen, die Wasserpreise stabil zu halten.

„Wir sind über diese positiven Aussichten sehr froh und gehen mit einer guten Prognose in die nächsten Jahre“, so Geschäftsführer Andreas Weiher.

 

Bildunterschrift: von links: H

 

Foto: agen Schlegel, Wassermeister Sascha Lindner, Geschäftsführer Andreas Weiher, Prokuristin Christine Bräuer, Aufsichtsratsvorsitzender Oliver Peetz, Werner Haas