Newsletter
 
 

Auskünfte zu behördlichen Leistungen:

Hessen-Finder - Finden Sie Ihre Informationen!
 
 
Messe Wächtersbach

Folgen Sie uns:
 
Facebook YouTube

 

www.schlosswaechtersbach.de

 


 

Stadtumbau in Hessen

 


 

 
Stadt Wächtersbach vernetzt
 

Russische Ferienkinder verabschiedet

Wächtersbach, den 17.07.2017

Abschiedsabend mit Gasteltern und Vereinsmitgliedern 

 

Wächtersbach. Es herschte herzliche Stimmung bei der letzten gemeinsamen Zusammenkunft der russischen Ferienkinder aus der Region Moskau und den Wächtersbacher Gasteltern. Auf Einladung der Stadt Wächtersbach waren alle noch einmal im Hotel-Restaurant Aventis zusammen gekommen bevor es am nächsten Nachmittag per Flugzeug wieder zurück nach Troizk ging.

 

Jedes Jahr zur Ferienspielwoche der Stadt Wächtersbach kommt eine Gruppe Kinder und Jugendlicher mit deutschsprachigen Betreuern nach Wächtersbach. Auf Einladung der Stadt Wächtersbach sind sie dann für 10 Tage in Wächtersbach. Sie werden bei Familien untergebracht und besuchen tagsüber die Wächtersbacher Ferienspiele. Die restliche Tageszeit verbringen die Kinder in den Gastfamilien. Dankenswerter Weise unternehmen diese zusätzliche Aktionen gemeinsam mit dem Partnerschaftsverein, sodass keine Langeweile aufkommen kann. So geht es ins Freibad, in die umliegenden Städte, in die Eisdiele, zum Italiener und für Pommes und Burger sind die Kinder auch immer zu haben. Und am Abschiedsabend – vollgepackt mit vielen interessanten Eindrücken von Deutschland – kommt noch einmal die muntere Gesellschaft zusammen.

Der Partnerschaftsverein unter dem Vorsitz von Karl-Hermann Diehl kümmert sich jedes Jahr darum, dass die Kinder aus Troizk in Familien aufgenommen und gut versorgt sind. Eine große Unterstützung ist ihr dabei Ehefrau Yulia, die gemeinsam mit ihm die Organisation durchführt, denn es ist viel zu planen und vorzubereiten. Das fängt mit der Suche der Gasteltern an, die Abholung der Kinder am Flughafen, die ganze Woche will geplant werden, ebenso wie die Gemeinschaftsfahrt zurück an den Flughafen am Rückreisetag; natürlich hilft die Stadt Wächtersbach in vielfältiger Weise.

 

Nun war die schöne Woche wieder vorbei – es hatte allen gut gefallen, das ergaben die Erzählungen der Kinder welche von Betreuerin Irina übersetzt wurden. Betreuer Maksim bedankte sich im Namen der Stadt Troizk bei den Gasteltern und den Vereinsvertretern sowie der Stadt Wächtersbach und richtete Grüße vom Troizker Bürgermeister aus. Dem Dank an die Gasteltern für die liebevolle Betreuung der Kinder schloss sich Vorsitzender Karl-Hermann Diehl an. Im Namen der Stadt Wächtersbach überbrachte Nikolai Kailing die Grüße; ebenso für Bürgermeister Weiher, welcher zeitgleich zu einer Dienstreise in der französischen Partnerstadt Chatillon war. Dann wurden Gastgeschenke verteilt und zum Schluss folgte das obligatorische „Abschiedsfoto“.