Newsletter
 
 

Auskünfte zu behördlichen Leistungen:

Hessen-Finder - Finden Sie Ihre Informationen!
 
 
Messe Wächtersbach

Folgen Sie uns:
 
Facebook YouTube

 

www.schlosswaechtersbach.de

 


 

Stadtumbau in Hessen

 


 

 
Stadt Wächtersbach vernetzt
 

Projekt Stadtumbau in Wächtersbach beginnt

07.04.2017

Bürger können sich am „Tag der Städtebauförderung“ zum neuen Projekt der Stadt informieren.

 

Die Stadt Wächtersbach nimmt am diesjährigen bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“ am 13.05.2017 mit einem eigenen Beitrag teil: Bürgermeister Andreas Weiher (SPD) und das Planungsbüro Rittmannsperger Architekten GmbH laden alle Interessierte ein, sich ab 11:00 Uhr vor dem Schloss zum neuen Städtebauförderungsprogramm Stadtumbau „Historischer Stadtkern Wächtersbach“ zu informieren und die Schlossbaustelle zu besichtigen.   

 

„Der Stadtumbau ist für uns alle eine großartige Chance, unsere Altstadt weiter zu entwickeln. Ich freue mich darauf, diesen Prozess im konstruktiven Dialog mit den Bürgern Wächtersbachs zu gestalten.“ so Bürgermeister Andreas Weiher. 

 

Zunächst ist die Entwicklung eines „Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts“ (ISEK) vorgesehen. Mit der Erarbeitung beauftragt wurde das Darmstädter Planungsbüro Rittmannsperger Architekten GmbH, ein unabhängiges, mittelständisches Büro mit langjährigen Erfahrung in der Planung und Umsetzung aller Städtebauförderprogramme. Das Konzept bildet die zwingend erforderliche Grundlage für die Investitionsförderung der folgenden Jahre im Stadtumbauprogramm. Aufbauend auf eine Analyse werden Ziele für das Gebiet im Stadtumbau entwickelt. Das  ISEK mit den darin beschriebenen Schwerpunktthemen bildet sozusagen das Drehbuch der Gebietsentwicklung. Im September diesen Jahres soll dem zuständigen Ministerium ein Entwurf vorgelegt werden. Nach Verabschiedung des Konzepts durch die Stadtverordnetenversammlung im Herbst beginnt die Umsetzung der Projekte mit einem Stadtumbaumanagement.

 

Frau Ulrike Hesse, Projektleiterin bei Rittmannsperger Architekten, erläutert: „Der Stadtumbau setzt klar auf eine organisierte und kontinuierliche Beteiligung der Bürger an der Stadtentwicklung als lokale Experten. Diese beginnt in der Konzeptphase und wird auch in der anschließenden Umsetzungsphase fortgeführt.“ So wird  im ersten Schritt eine Bürgerbeteiligung für Anfang Juni vorbereitet: Hier werden neben Stadtspaziergängen zur gemeinsamen Erforschung des Stadtumbaugebietes auch Workshops in drei Arbeitsgruppen für die Themen „Altstadt“, „Schloßpark“ und „Brauereiareal“ angeboten. Die Auseinandersetzung mit den Konsequenzen einer möglichen Freilichtbühne wird darin ebenfalls ein Baustein sein. Das Büro Rittmannsperger setzt im Erarbeitungsprozess auf Information, aber auch die Einholung von Meinungen und Kooperation mit allen Bürgern. Alle Wächtersbacher werden ermutigt, aktiv den Stadtumbau mitzugestalten.

 

Hintergrundinformation:

Wächtersbach hat sich 2016 erfolgreich um das Städtebauförderprogramm „Stadtumbau in Hessen“ bemüht und erhält über die nächsten 10 Jahre Fördermittel aus dem Bund-Land-Kommune Programm. Die Städtebauförderung unterstützt die Kommunen bei der Anpassung an die baulichen, infrastrukturellen und klimatischen Herausforderungen von Heute und Morgen. Ziel des Pro-gramms ist es, städtebauliche Maßnahmen zu Klimaschutz, Klimaanpassung sowie zur Anpassung an demografische und wirtschaftsstrukturelle Veränderungen in einem integrierten Ansatz zu vereinen.